Ein Blick zurück

In Krisenzeiten wie diesen ist man geneigt, auf die schönen Zeiten zurück zu schauen, die es vor der Krise gab. Für die Stiftung und ihre Projekte seit der Eröffnung des Studienhauses vor fünf Jahren gilt: „Durch unsere Zuwendung wird Bildung zum Erfolg“.

Das erste große Projekt „Meine Chance 1“ wurde vom Jugendmigrationsdienst der Caritas Kassel initiiert und startete im Januar 2016. Die erfolgreiche Fortsetzung mit „Meine Chance 2“ folgte zwei Jahre später. Über den außerordentlichen Erfolg des Projektes informierten wir schon im Jahresbericht 2018 und 2019. Inzwischen können wir sagen, dass sich das Konzept der nachhaltigen und umfassenden Betreuung - weit über die Vermittlung von Schulwissen hinaus - bewährt hat.


Klassenfoto vom Hauptschulprojekt „Meine Chance 1“ mit Schülern, Lehrern und Helfern im Sommer 2017

Eine einfache Zahl kann das verdeutlichen: Von den 28 Absolventen der beiden Jahrgänge sind heute 22 in festen Arbeits- oder Ausbildungsverhältnissen! Dazu gehören Berufe im Pflegebereich ebenso, wie Lagerlogistik, Industrietechniker, Anlagemechaniker, Zimmermann, Koch, Fahrradmonteur und Postdienstleister. Die anderen sechs Absolventen machen einen weiterführenden Sprachkurs, sind in Elternzeit, sind auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz, was in diesem Jahr durch Corona besonders schwierig ist, oder sind aktuell gesundheitsbedingt nicht arbeitsfähig.

Zurück

nach oben